Feuer und Wasser – Neuseelands vulkanisches Erbe mit kiwiTROTTER.com

kiwitrotter tongariro

“I fell into a burning ring of fire”

Was Johnny Cash so bildlich über die Liebe sang, könnte in Neuseeland tatsächlich passieren! Neuseelands Lage am Pazifischen Feuerring – einem Vulkangürtel, der den Pazifik umschließt – bringt einiges an Energie mit sich und hat das Landschaftsbild wesentlich geprägt. Hauptverantwortlich dafür sind die tektonischen Aktivitäten der pazifischen und australischen Platte, die dort aufeinander treffen und neben regen Vulkanismus und Geothermie leider auch häufig Erdbeben verursachen. Doch genau diese Aktivität ist verantwortlich für Neuseelands atemberaubende Landschaft, die so abwechslungsreich ist, wie nirgendwo sonst.

white island

Die Maori-Legende über die Entstehung des Vulkanfeuers

Der Legende nach sah der spirituelle Führer Ngatoroirangi des Arawa Stammes die leuchtende Spitze des Tongariro und beschloss den Berg zu erklimmen, um dadurch dessen Geheimnisse zu erfahren. Er hieß seine Leute am Fuße des Berges warten und sagte zu ihnen, dass sie bis zu seiner Rückkehr nicht essen sollen, denn das würde ihm die nötige Wärme für die Erklimmung des eisigen Berges geben. Dann brach er mit seinem Sklaven Aruhoe auf.

Nachdem sie schon lange gewartet hatten und Ngatoroirangi bereits tot glaubten, entzündeten sie ein Feuer und aßen. Am Berge jedoch, gegen den eisigen Wind und den Schnee ankämpfend, fuhr Ngatoroirangi der Verrat als grausame Kälte ins Herz. Mit dem sicheren Tode ringend, rief er händeringend im Gebet seine Schwester in der Heimat an und bat sie, ihm schützendes Feuer gegen den eisigen Südwind zu schicken, da ihn sonst ein baldiges Ende erwarte.

tongariro

Daraufhin schickte sie die Feuerdemonen Te Pupu und Te Hoata, die sofort ins Meer sprangen und unter der Erdkruste gegen Süden wanderten. Nach einer Weile hoben sie ihre Köpfe um zu sehen, wie weit sie noch gehen mussten und durchbrachen die Erdkruste dort, wo heute White Island liegt, der einzige aktive Seevulkan Neuseelands. Sie sahen, dass es noch weit war und setzten ihre Reise fort. Jedes Mal, wenn sie an die Oberfläche traten und sich umsahen, hinterließen sie Feuer und Rauch, das bis heute glüht. So entstanden zum Beispiel die geothermalen Aktivitäten in Rotorua, Tarawera, Taupo und Turangi sowie vielen anderen Orten auf der Nordinsel. Der unterirdische Weg der Feuerdemonen verbindet heute noch White Island mit dem Tongariro National Park.

Schließlich brachen die Feuerdemonen aus der Spitze des Tongariro hervor und retteten durch ihre Wärme Ngatoroirangi vor dem sicheren Tode. Dieser benannte den Berg Tongariro, nach dem eisigen Südwind, der ihn fast getötet hätte.

Ungebändigt und unberechenbar – Die Taupo Volcanic Zone (TVZ)

Die Taupo Volcanic Zone weist eine außergewöhnlich hohe vulkanische Aktivität auf und erstreckt sich auf 350 km über die Nordinsel. Als Startpunkt gilt der aktive Unterwasservulkan Whakatane weit draußen im Pazifik nordöstlich des gleichnamigen Küstenortes, den Abschluss bildet der Mount Ruapehu im Südwesten als Teil des Tongariro National Parks. Dieses ausgedehnte Gebiet wartet mit unzähligen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf, die Wichtigsten haben wir für euch zusammengefasst.

Besonders Sehenswertes in der TVZ

  • Rotorua

rotorua

An manchen Orten Neuseelands sieht, hört, riecht und schmeckt man das, was unter der Erde brodelt und sich an besonders dünnen Stellen der Erdkruste seinen Weg nach oben bahnt. Wer mit dem Auto nach Rotorua kommt, dem zieht schon einige Kilometer vor der Ortseinfahrt der markante Geruch nach faulen Eiern in die Nase. Die Kleinstadt auf der Nordinsel ist das Epizentrum vulkanischer Aktivität, die man hier wirklich an jeder Ecke findet. Die Attraktion im Park ist nicht etwa ein toller Spielplatz oder eine Sammlung exotischer Blumen – vielmehr pilgern die Besucher zu den aus Sicherheitsgründen umzäunten Schlammlöchern, die munter vor sich hin blubbern.

So gut wie jeder Haushalt und jedes öffentliche Gebäude werden mit Erdwärme versorgt. Viele Ortsansäßige machen sich das schwefelhaltige Wasser zu Nutzen und graben sich ihren eigenen Wellness-Pool im heimischen Garten. Das Leben im vulkanisch aktiven Gebiet ist natürlich auch nicht ungefährlich, denn hin und wieder kann es passieren, dass sich unvorhergesehen die Erde an den ungünstigsten Stellen öffnet und sich so zum Beispiel die eigene Einfahrt in ein dampfendes Bächlein verwandelt.

rotorua

Vom Mount Ngongotaha aus lässt sich besonders gut erkennen, wie aktiv die gesamte Umgebung wirklich ist. Überall dampft (und stinkt) es und auch der große Rotorua See, an dem Rotorua liegt, hat an manchen Stellen eine ungewöhnlich grüngelbliche Färbung. An dessen Ufer liegt auch das Polynesian Spa, welches bereits mehrfach unter die Top 10 Spas weltweit gewählt wurde. Signature Treatments sind hier zum Beispiel jene Anwendungen, die sich den reichhaltigen Schlamm der Umgebung zunutze machen. Im großzügigen Außenbereich kann man in Becken mit unterschiedlicher Wasserzusammensetzung und verschiedenen Temperaturen die Krankheitssymptome von Arthritis, Rheuma und co. lindern oder wirkt diesen präventiv entgegen.

  • White Island

white island

Etwa 50 Kilometer vor der Küste des kleinen Ortes Whakatane liegt die Vulkaninsel White Island, welche mit dem Veranstalter White Island Tours per Boot oder per Hubschrauber besucht werden kann. Ein Lunchpaket, die Sicherheitsausrüstung, Landegebühr und eine Führung auf der Insel sind im Preis inbegriffen. Das sehr erfahrene Team sorgt zu jeder Zeit für die Sicherheit der Gäste und kümmert sich um aufgewühlte Mägen bei manchmal etwas rauerem Seegang, als auch um kratzende Hälse, wenn der Wind mal ungünstig steht und die Schwefelschwaden herüber weht. Wer hierher kommt, der hat vorab unterschrieben, dass er dies auf eigene Gefahr tut und sich an die Anweisungen der Guides hält – denn dies ist ein aktiver Vulkan und die Guides kennen den sichersten Weg durch das Gelände.

white island

Setzt man schließlich Fuß auf den Vulkan, kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Gleich in der Nähe des Landestegs erheben sich die stark erodierten Ruinen einer ehemaligen Fabrik und bieten schon das erste Fotomotiv. Weiter geht es in kleinen Gruppen mit je zwei Guides über schwarzen, gelben und roten Schotter in Richtung Kratersee. Es gibt kleine Bächlein, die zwar klares Wasser enthalten, wegen ihres Eisengehalts aber nach Blut schmecken. Rundherum dampft, blubbert und zischt es. Solche Farben sieht man so sicherlich kein zweites Mal und auch wenn die schwefelhaltige Luft nicht unbedingt gut für das Equipment ist, ein paar Fotos müssen sein! Schließlich spaziert man nicht jeden Tag auf einem aktiven Vulkan im Pazifik, oder?

  • Lake Taupo

maori rock carvings taupo

Wie an vielen Orten Neuseelands befinden sich auch hier unweit des Stadtzentrums kostenlose “hot pools”, die sowohl von Touristen, als auch von Einheimischen gerne für ein kurzes Bad zwischendurch genutzt werden. Die eigentliche Attraktion ist jedoch der mit 616 Quadratkilometern größte See Neuseelands. Vor Jahrtausenden hätte man hier lieber nicht gebadet, denn der See befindet sich im kollabierten Kraters eines Vulkans.

Einen kurzen Segelausflug von Taupo entfernt befinden sich die zehn Meter hohen Maori Felsgravuren, welche nur vom Wasser aus zugänglich sind. Rundherum verstecken sich verschiedene Tiere und mysthische Figuren, die bei genauerem Hinschauen als Felsskulpturen erkennbar sind.

  • Wai-o-tapu

wai o tapu

Der geothermale Park Wai-o-tapu liegt auf dem Weg zwischen Rotorua und Taupo und ist vor allem für die bunten “Champagner Pools” berühmt. Beim Anblick des Lady Knox Geysirs denkt man zu Recht an Parallelen zu Island. Der familienfreundliche Weg durch den Park führt an zahlreichen Naturschauspielen vorbei, die mit klingenden Namen wie dem “Tintenfass des Teufels” oder der “Palette des Künstlers” samt passenden Erzählungen die Fantasie ankurbeln. Dazu gibt es Wissenswertes über die Entstehung der Sinter-Terrassen, Löcher und Pools, deren chemische Zusammensetzung oft schon durch ihre Färbung erkennbar ist.

  • Hells Gate

mud pools

Wer seiner Haut etwas Gutes tun will und nebenbei auch noch Badespaß sucht, der ist beim Hells Gate genau richtig. Bis spät in die Nacht hat der geothermale Park, dessen Name sich passend mit “Höllentor” übersetzen lässt, geöffnet und ermöglicht so das Eintauchen in eine mystische Landschaft aus Nebelschwaden, blubbernden Schlammlöchern und dampfenden Pools mit natürlich erhitztem, schwefelhaltigem Wasser.

Bevor man sich und seine Haut verwöhnt, sollte man auch die anderen Attraktionen des Parks erkunden, wie den “Bush Walk”, die “dampfenden Klippen”, den Schlammvulkan, einen 40 Grad warmen Wasserfall oder das “Inferno”. Am Weg nach draußen kann man sich für die Anwendung zuhause etwas vom heilenden Schlamm für sich selbst oder als sinnvolles Souvenir mitnehmen.

  • Maori Dorf Whakarewarewa

whakarewarewa

Gleich außerhalb von Rotorua liegt das Maori Dorf Whakarewarewa. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Hongi – dem symbolischen Austausch des Atems durch gegenseitiges Berühren von Nase und Stirn – lädt der Stamm die Besucher in sein Dorf ein. Hier lässt sich das Leben des dort ansäßigen Maori-Stammes bestaunen, welcher sich seit Jahrhunderten die geothermale Energie der Erde zunutze macht. Ein besonderes Highlight ist das im Erdreich zubereitete Hangi, mit gekochtem Gemüse aus den blubbernden Schwefelpools. Die lange Gardauer des Fleisches im Erdloch macht es besonders saftig und zart. Dazu gibt es eine traditionelle Tanzvorführung und bei einem Rundgang durch das Dorf wird allerlei Wissenswertes rund um Handwerk, Bauweise und Kultur der Maori vermittelt.

Trotz der touristischen Vermarktung gilt Whakarewarewa als eines der authentischten Maori-Dörfer, die für Besucher geöffnet sind. Die Einnahmen sichern das Überleben des Stammes, wodurch das Erlebnis sowohl für die Besucher, als auch die Maori einen positiven Einfluss hat.

  • Tongariro National Park

tongariro

Vielen ist der 80 000 Hektor große Park, der die drei Vulkane Ngauruhoe, Tongariro und Ruapehu beherbergt, aus der Herr der Ringe Trilogie bekannt. Der majestätische Mount Ngauruhoe diente dabei als Kulisse für den Schicksalsberg, doch auch viele andere Szenen wurden im zerklüfteten Gebiet des weitläufigen Parks gedreht.

Nicht nur Filmfans, auch Wanderer kommen hier auf ihre Kosten. Der Tongariro Northern Circuit zählt zu den neun Great Walks Neuseelands und kann auch nur teilweise als 19,4 Kilometer lange Tagestour begangen werden. Gutes Schuhwerk und alpine Ausrüstung sind anzuraten, Steigeisen oder Kletterausrüstung werden jedoch nicht benötigt. Trotzdem sollte man die Tour nicht unterschätzen, denn sie verlangt körperlich einiges ab. Das Wetter kann jederzeit umschlagen und je nach Jahreszeit extrem verschieden sein, daher sollte man sich unbedingt am Tag vor der Wanderung über das Wetter erkundigen. Genügend Proviant, Wasser und eine Begleitung sollten mit dabei sein.

tongariro

Wer sich für eine Wanderung im Tongariro National Park entschließt, den erwarten eine einzigartige Fauna und Flora. Das hochalpine und vulkanisch aktive Gebiet verfügt über einen Mikrokosmos, der dem Besucher an jeder Ecke neue Eindrücke bietet, sodass man aus dem Staunen kaum heraus kommt. Von Gras- und Mooslandschaften, die an die schottischen Highlands erinnern, über weite Gletscherebenen bis hin zu losen Geröllpfaden, die über roten, schwarzen oder gelben Untergrund führen, ist alles dabei. Auch ein Abstecher auf den Schicksalsberg ist möglich, der Weg ist jedoch unbefestigt und geht steil über eine Schotterhalde bergauf und dann auch wieder die selbe Strecke bergab. Für dieses Stück sollten nochmal extra drei Stunden eingeplant werden. Der Ausblick vom Kraterrand ist schwindelerregend und auch wenn Sie im Krater einen goldenen Ring erspähen sollten, lassen Sie ihn besser dort.

tongariro

Ein besonderes Schmuckstück auf dem weiteren Weg sind die Emerald Lakes, die auf der Hälfte der Strecke jeden Wanderer in ihren Bann ziehen. Die türkis-blauen Seen sind in einer faszinierenden Berglandschaft eingebettet, die von einzelnen Dampfsäulen durchzogen ist und einen Ausblick auf den umliegenden Park bietet, so weit das Auge reicht. Danach geht es noch einmal bergauf, bevor es durch grasbewachsene Hügel zurück zum zweiten Parkplatz, dem Ausgangspunkt der Tour, geht.

tongariro

Wo Sie am besten unterkommen, wie Sie zum Start der Wanderung und wieder zurück kommen (Achtung: dies ist keine Rundwanderung!), welche Ausrüstung Sie mitnehmen sollten und wo Sie Proviant bekommen, all das sowie genaue Informationen über die Etappen der Wanderung und alles Wissenswerte erfahren Sie auf der offizellen Seite des Tongariro National Parks. Dieses Video von George und Jenna von „Stoked for Saturday“ vermittelt einen ersten Eindruck:

Wir übertreiben nicht wenn wir sagen, dass Ihre Reise ins Land der langen weißen Wolke mit uns eine unvergessliche wird. Unsere Partner sind vor Ort und jederzeit für Sie verfügbar. Schauen Sie noch heute auf kiwitrotter.com und buchen Sie das Abenteuer Ihres Lebens!

Wie man auch nach der Heimkehr den Kontakt pflegt

guthaben-versenden

Trottermundo kennzeichnet aus Transparenzgründen diesen Beitrag als Werbung

Es ist beileibe keine Seltenheit. Die Leichtigkeit und Unbeschwertheit, die nahezu jede Urlaubsreise einfach mit sich bringt, führt in vielen Fällen dazu, dass man am Urlaubsort nette, ausgelassene Menschen kennenlernt. Doch auch Flirts unter heißer Sonne an der Strandbar sind allgegenwärtig. Manchmal entsteht daraus sogar mehr.

Leider heißt es nach einigen Wochen der Glückseligkeit Abschied nehmen. Wenn zu Hause der triste Alltag einsetzt, wird so mancher an die schönen Stunden denken, die man gemeinsam erlebt hat. Schnellstmöglich möchte man mit den neuen einheimischen Freunden und Beziehungen wieder in Kontakt treten.

In vielen Fällen ist das zum Einen jedoch ein kostspieliges Unterfangen, denn Telefonate, zum Beispiel nach Kuba oder Mexiko, sind bekanntermaßen ein teures Vergnügen. Zum Anderen ist es für die Bewohner oftmals gar nicht so einfach ihr Handy aufzuladen, um ein paar Telefonate zu führen oder SMS zu versenden. Schließlich gibt es auch an bekannten Urlaubsorten nicht an jeder Ecke Möglichkeiten, das Handy aufzuladen.

Eine perfekte Alternative besteht daher darin, Handyguthaben über das Internet zu versenden. Die Vorgehensweise ist dabei denkbar simpel und funktioniert dauerhaft zuverlässig.

Was gilt es zu tun?

Das Einzige, was man benötigt, ist die Handy-Rufnummer des Anschlusses, welchen man mit Guthaben aufladen möchte. Alleine damit ist es möglich direkt Guthaben auf das Handy oder den Internet-Stick zu senden. Der Versand selbst dauert dabei nur wenige Sekunden. Als Versender wird man nach dem Guthabentransfer abschließend per E-Mail und der Empfänger per SMS über die erfolgreiche Aufladung informiert.

Das Guthaben kann man im Übrigen in mehr als 100 Länder weltweit versenden. So bleibt man mit seinen Freunden und Bekannten auch in der Ferne an 365 Tagen rund um die Uhr in persönlichem Kontakt.

Die Firma utransto macht es möglich!

Günstiger Flug zur Trottermundo-Traumreise – So werden Sie fündig!

titel_trottermundo_fluege

Es geht endlich in den lang ersehnten Urlaub mit Trottermundo oder Sie haben vielleicht sogar einen der begehrten Plätze in unserem Blog & Travel 4 Free Programm ergattert? Dann ist alles, was noch zur perfekten Urlaubsreise fehlt, ein guter und günstiger Flug!

Wir von Trottermundo buchen gerne die Flüge zur gebuchten Reise, jedoch sind auch wir auf Drittanbieter angewiesen und müssen daher eine kleine Buchungsgebühr verlangen. Diese wird ehrlich und transparent bereits im unverbindlichen Angebot ausgewiesen. Um sich diese Gebühr zu ersparen, raten wir unseren Kunden jedoch die Flüge selbst zu buchen – dies gilt auch für unsere Blog & Travel 4 Free Reisereporter!

Wie man günstige Flüge findet und wo man am besten sucht, verraten wir Ihnen in diesem Blogartikel!

trottermundo_fluege

Internationale Flugsuche ab Europa

Europäische Großstädte verfügen über ausgezeichnete Verbindungen in alle Welt, besonders die Flughäfen in London und Frankfurt am Main stellen internationale Drehscheiben für den Flugverkehr dar. Oft unterschätzt oder gar unbekannt ist jedoch ein weiterer Flughafen mit hervorragenden Verbindungen: Amsterdam Schiphol. Neben seiner guten innereuropäischen Lage ist dieser Flughafen ein Geheimtipp für günstige Verbindungen. Je nach Destination rechnet es sich durchaus, anstatt von Berlin oder Wien ab Amsterdam zu fliegen. Bei Einsparungen von bis zu ein paar hundert Euro amortisiert sich sogar der zusätzliche Anreiseweg. Die Kosten für die Anreise lassen sich mit den günstigen, internationalen Buslinien wie Eurolines oder Flixbus besonders niedrig halten, Gepäck ist im Preis inklusive und einen teuren Flughafenparkplatz sparen Sie sich zusätzlich. Zudem macht dies eine flexible Abreise an dem einen, aber auch die Ankunft an einem anderen Flughafen möglich.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen günstigen Flug vom nächstgelegenen Flughafen nach Amsterdam zu buchen und ab dort nach Übersee zu fliegen. Bei europäischen Billigfliegern wie Germanwings oder Ryanair gilt es jedoch auf den Endpreis zu achten, da sich dieser durch das Einchecken von Gepäck sowie diverse Spesen und Gebühren (Kreditkartengebühr etc.) empfindlich und teilweise bis auf das Doppelte des ursprünglich angezeigten Preises erhöhen kann.

Für die internationale Flugsuche ab Europa liefern Google Flights, Swoodoo sowie Skyscanner die besten Ergebnisse hinsichtlich Preis und optionalen Flugrouten.

trottermundo_flug

Billige Flüge in der Destination

Während internationale Langstreckenflüge teuer sein können, gibt es in den Destinationen recht günstige Optionen. Restplätze, Diskounts oder Billigairlines ermöglichen auch kurzfristig attraktive Buchungen, zum Beispiel als Badeurlaub nach der Rundreise oder um vom Endpunkt der Reise zurück zum Ausgangspunkt und den nächsten internationalen Flughafen zu kommen. In den Trottermundo-Destinationen Mexiko, USA und Costa Rica fliegen die Diskonter Viva Aerobus sowie Volaris günstig von A nach B. In Thailand, Indien und dem gesamten südostasiatischen Raum sind Air Asia, Scoot und Jetstar gut vertreten. Scoot fliegt zusätzlich auch nach Australien, Jetstar nach Australien und Neuseeland. In unserem neuesten Trotter-Zugang Neuseeland bietet außerdem Air New Zealand auf grabaseat.co.nz besondere Schnäppchen auf Inlandsflügen, aber auch in die Südsee und ins Nachbarland Australien.

Welcher Platz ist der beste?

Je länger der Flug, desto angenehmer sollte der Sitz sein. Neben Sitzbreite und Neigungswinkel der Rückenlehne gibt es auch noch andere Kriterien, auf die Sie bei der Sitzplatzauswahl achten sollten, wie die Nähe zu Toiletten, eventuell eingeschränkte Beinfreiheit oder gegebenenfalls reservierte Sitze für Behinderte oder Frauen mit Kleinkindern. Seatguru bietet hier hilfreiche Tipps zur Sitzplatzauswahl je nach Flugzeugmodell und Kategorie und hilft Ihren Flug so angenehm wie möglich zu gestalten.

Airport Lounge

Sicherheit und Service

Nicht immer ist der günstigste Preis das Hauptkriterium bei der Flugauswahl, auch Sicherheit und Service spielen eine große Rolle. Auf Airlineratings finden Sie dazu aktuelle Bewertungen zu diesen Themen sowie weitere nützliche Infos, unter anderem über die Fluglinie, deren Flugzeugtypen und ihre Zugehörigkeit zu Allianzen (Vielfliegerprogramme).

Zusätzliche Tipps für günstige Tickets

Neben- oder Hauptsaison, die Zeit zwischen Buchung und Abflug, das mitzunehmende Gepäck sowie Tag und Uhrzeit des Fluges aber auch der Flugsuche beeinflussen den Preis. Mit den folgenden Tipps können Sie zu hohe Preise vermeiden:

  • Stop-over statt Direktflüge

Manchmal sind Zwischenlandungen aufgrund technischer Anforderungen (Tanken, Wartung etc.) nötig, diese Stop-over können aber auch gut genutzt werden. Zum Einen sind Flüge mit einem Stop-over oft günstiger als Direktflüge, zum Anderen können Sie sich die Beine vertreten und je nach Aufenthaltsdauer vielleicht sogar eine kleine Stadtrundfahrt unternehmen. Je nach Fluglinie kann diese kostenlos sein, ansonsten gibt es genug Möglichkeiten mittels Touranbietern oder auf eigene Faust die Umgebung zu erkunden, besonders bei Städten deren Flughäfen zentrumsnahe liegt, wie zum Beispiel London, Miami, oder Shanghai.

  • Unkonventionelle Abflugzeiten

Flüge zwischen 22 und 6 Uhr sind in der Regel günstiger, da weniger Nachfrage besteht. Ein sogenannter “red eye” Flug – also ein Nachtflug – kann für einige Destinationen sehr gut in den Plan passen, da Sie an Bord schlafen und sich so eine Hotelnacht sparen können.

  • Handgepäck statt Koffer

Vor allem bei Billigfliegern innerhalb der Destination ist es sehr viel günstiger kein aufgegebenes Gepäck zu haben. Für drei Tage auf einer Insel kann es sich rechnen, den Reisekoffer am Flughafen sicher zu verwahren und statt dessen nur mit dem Handgepäck zu fliegen – vorausgesetzt natürlich, Sie reisen über denselben Flughafen wieder zurück.

  • Vielfliegerprogramme nutzen

Zahlreiche Fluglinien sind entweder Mitglied in einer Allianz oder bieten hauseigene Bonuspunkte-Programme mit jeder Menge Vorteile für ihre Mitglieder. Fliegen Sie besonders oft mit einer gewissen Airline, können die gesammelten Meilen für Preisvergünstigungen, Gratisflüge oder Upgrades eingelöst werden.

fluege

Flüge stellen einen wichtigen Teil der Reise dar, trotzdem sind sie in den meisten Fällen lediglich das Mittel zum Zweck und sollten daher möglichst angenehm und günstig sein. Mit diesen hilfreichen Tipps steht Ihrer nächsten Traumreise in die Trottermundo-Welt nichts mehr im Wege.

Trottermundo präsentiert: Die schönsten Plätze für einen romantischen Heiratsantrag

proposal

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben Ihre zweite Hälfte gefunden und sind nun soweit, ihr (oder ihm!) die Frage aller Fragen zu stellen. Dieser Moment ist selten spontan, sondern meist bis ins Detail geplant. Schließlich muss der passende Ring vorab besorgt werden, die Athmosphäre sollte stimmen, vielleicht ist es sogar ein bestimmtes Datum. Nervös? Durchaus verständlich. Dieser spezielle Moment der Wahrheit bleibt schließlich für immer im Gedächtnis. Umso wichtiger ist auch der Ort des Geschehens. Wir haben Ihnen eine Auswahl von besonderen Plätzen in unseren Trottermundo Destinationen zusammen gestellt, die diesen Moment für Sie und Ihre Partnerin, Ihren Partner, garantiert unvergesslich machen.

udaipur

Der Marmorpalast im See bei Udaipur, Rajasthan, Indien

Die Inder kennen sich mit der Liebe aus. Sie widmeten ihr monumentale Bauwerke, die heute Pilgerstätten für Kulturhungrige sind.

Udaipur in der Provinz Rajasthan wurde schon 1829 vom Briten James Tod als “der romantischste Ort des indischen Kontinents” bezeichnet. Der Palast aus weißem Marmor scheint mitten im See zu schweben, umgeben von ornamentverzierten Tempeln und Palästen. Dort an der Marmorballustrade zu stehen, die Weiten des Sees vor euch und ihr oder ihm die eine Frage zu stellen, was kann es Schöneres geben?

Jetzt zu zweit Indien erleben!

usa

Die Welt von oben am Empire State Building, New York City, USA

Auf der Aussichtsplattform des Empire State Building liegt euch die Stadt zu Füßen. Seit 1931 prägt es die Skyline der Stadt maßgeblich und hat besonders in seinen frühen Jahren unzählige Blicke auf sich gezogen. Mit magischer Anziehung kennen Sie sich ja aus, sollten Sie mit dem Ring in der Tasche den Weg hierher gefunden haben. Während Ihre zweite Hälfte staunend auf das umliegende Manhatten blickt, bereiten Sie Ihre wohlüberlegten Worte vor. Ihre Zeugen haben Sie schon vor Ort – nicht selten ist das Aussichtsdeck des Empire State gut besucht. Bestimmt findet sich jemand, der für Sie ein Video aufnehmen oder ein paar Fotos schießen kann! Jetzt heißt es in großer Höhe tief durchatmen…

Entdecken Sie die USA individuell im Mietwagen!

thailand

Dinner auf einer einsamen Insel im Archipel von Thailand

Thailand ist mit seinen feinen Sandstränden, dem glasklaren Meer und tropischer Vegetation ein Paradies auf Erden. Der Archipel mit seinen zahlreichen kleinere und größeren Inseln bildet nicht nur einen schönen Anblick, sondern auch die perfekte Kulisse für einen romantischen Heiratsantrag. Ein Candle-light Dinner am Strand auf einer unbewohnten Insel, während die Sonne mit einem rot-orangen Farbenspiel im Meer untergeht und es gibt nur Sie zwei. Ein solcher Moment wird an Romantik kaum übertroffen. Danach können Sie bei warmen Temperaturen mit Ihrer Liebsten, Ihrem Liebsten am Strand liegen und sich die Sterne ansehen. So sieht der perfekte Heiratsantrag aus!

Packen Sie Ihre Koffer, wir übernehmen den Rest!

mexico1

Eine Frage, eine Antwort im vielfältigen Mexiko

Die geologische und kulturelle Vielfältigkeit Mexikos ermöglicht ebenso viele Möglichkeiten, Ihren Heiratsantrag einzigartig zu gestalten. Wie wäre es denn auf der Spitze der Mondpyramide in Teotihuacán oder in einer mystischen Cenote? Weniger spirituell aber mindestens genauso speziell ist ein Antrag auf einem versteinerten Wasserfall in Hierve el Agua, mit Blick über den Jungel, die Berge im Hintergrund. Der blaue Himmel spiegelt sich in der dünnen Wasserschicht über bunten Sedimentablagerungen und wer sucht, findet eine Aushölung im Gestein, die wie ein Herz aussieht.

Wir erstellen Ihnen eine Mexiko-Reise nach Ihren Wünschen!

africa

Afrika, Afrika!

In Spitzenzeiten rauschen bis zu 10 000 Kubikmeter pro Sekunde in die Tiefe, feiner Sprühnebel steigt auf. Das Tosen ist an manchen Stellen ohrenbetäubend. Mit etwas Abstand sind die Viktoriafälle an der Grenze zwischen Simambwe und Sambia jedoch ein beeindruckender Ort für einen Heiratsantrag. Der Sambesi ist wie der Strom des Lebens; das Leben, das man von nun an mit seiner Partnerin, seinem Partner teilen möchte! Etwas weniger spektakulär aber sehr aussagekräftig ist ein Antrag am Kap der guten Hoffnung bei Kapstadt. Mögen alle Hoffnungen und Wünsche an eine gemeinsame Zukunft in Erfüllung gehen.

Erleben Sie gemeinsam die ursprüngliche Natur Afrikas!

cuba2

Tanzend in die Verlobung auf Kuba

Heiße kubanische Rhythmen unterstützen das einander Näherkommen! Die Perle Havanna hat sich weltweit einen Namen gemacht, sie ist der perfekte Ort für einen Heiratsantrag mit Stil! Mieten Sie sich doch einen klassischen Oldtimer und entführen Sie Ihren Schatz auf einen kleinen Ausflug. Um die Nerven zu beruhigen, gönnen Sie sich danach einen echten, kubanischen Rum am Strand.

In Kuba bleiben keine Wünsche offen!


Es muss nicht immer Venedig oder Paris sein. Wer reisen liebt, dem steht die ganze Welt offen! Wie Sie Ihren Antrag gestalten, bleibt Ihnen überlassen. Ein spezieller Ort kann helfen, ihn lange in Erinnerung zu behalten und Ihr Anliegen unterstützen. Aber egal wohin es Sie zieht, das Wichtigste haben Sie ja schon dabei – Ihren Partner!

Extreme eating – das Bankett der Kuriositäten by Trottermundo.com

extremes_essen

Die meisten unserer TROTTERmundo Destinationen liegen in exotischen Ländern. Doch neben den warmen Temperaturen, zahlreichen Bademöglichkeiten und kulturellen Sehenswürdigkeiten gibt es eine – von Touristen oft unentdeckte – Seite: kuriose kulinarische Delikatessen. Damit sind keineswegs ein leckeres Hühnchen mit Mole oder traditionelle Pad Thai gemeint. Für diesen Beitrag empfehlen wir Ihnen einen robusten Magen und etwas experimentelle Neugierde. Los geht’s!

Mexiko

Mexiko – Eiweißreiches Saltimbocca

Kenner der italienischen Sprache wissen, dass “saltimbocca” “spring in den Mund” heißt und eine traditionelle Fleischspeise darstellt. In Mexiko ist in diesem Fall jedoch kein Fleisch gemeint, sondern mit Salz und Chili geröstete Grashüpfer, sogenannte “Chapulines”. Mit etwas Limettensaft abgeschmeckt, schmecken sie resch und knusprig. Betrachtet man die kleinen Fühler und Beine, möchte man fast meinen, dass sie einem noch von selbst in den Mund springen.

Peru

Peru – Nichts für kleine Kinder

Was geröstet, gebraten oder paniert wie Hühnchen schmeckt, ruft im Einen oder Anderen vielleicht eine Kindheitserinnerung wach. Im Heimatland des Meerschweinchens gilt dieses als traditionelles Hauptgericht. Liebhaber der Kleintierrasse sollten besser nicht so genau hinschauen, was ihr Nachbar da am Teller hat.

Thailand

Thailand – Gestochen scharf

Sie warten frittiert auf Spießen oder eingelegt in Whisky; nach Belieben auch scharf oder würzig – Skorpione. Während sich ihr Inneres beim Kochen schon aufgelöst hat, schmeckt das knusprige Gehäuse  ein bisschen wie Popcorn. Um innere Verletzungen zu vermeiden, sollte man den Stachel übriglassen.

Kolumbien

Kolumbien – Der Kaviar von Santander

In der Region von Santander in Kolumbien gibt es eine besondere Delikatesse, die in der Zeit zwischen Ostern bis Juni geerntet und mittlerweile sogar bis nach Europa exportiert wird: “big butt ants”, Ameisen mit einem besonders dicken Hinterteil. Die Edelversion der “Hormiga Culona” gibt’s mit Schokolade überzogen – traditionell werden sie aber nur in Salz geröstet und als Snack verspeist. Durch ihre begrenzte Anzahl und den dadurch manchmal etwas höheren Preisen werden sie oft als der “Kaviar von Santander” bezeichnet.

Indien

Indien – Hüpfende Hühner als Delikatesse

Nicht nur in Frankreich, auch in Indien, besonders in der Provinz Goa, sind Froschschenkel (dort als „hüpfende Hühnchen“ bezeichnet) eine beliebte Delikatesse. Man isst sie am liebsten frittiert mit Suppe. Mahlzeit!

Insekten scheinen in vielen Ländern besonders beliebt zu sein. Oftmals werden sie sogar als das Nahrungsmittel der Zukunft deklariert; neben ihrer großen Anzahl sind sie auch hervorragende Eiweißlieferanten. Ob es auch schmeckt, bleibt jedem selbst überlassen…

Mextrotter bietet dem Genießer (wahlweise mit oder ohne ausgefallenen Delikatessen) eine eigene Gourmetreise durch Mexiko. Guten Geschmack beweisen auch unsere klassischen Rundreisen in den verschiedenen Trottermundoländern – für zusätzliche kulinarische Abenteuer sorgt gerne Ihr Guide oder Verkaufsberater.

Badedestination Thailand – mit ThaiTROTTER.com

thailand_strände2

In diesem Artikel möchten wir euch zu den schönsten Badedestinationen in Thailand mitnehmen. Der kulturellen Seite Südostasiens widmen wir uns demnächst in einem Spezialthema zu den Welterbeschätzen von Laos, Kambodscha und Thailand, daher unbedingt dran bleiben!

Thailand gilt als ganzjähriges Reiseziel, jedoch herrschen starke regionale Temperatur- und Niederschlagsschwankungen. Besonders die Inseln im Süden Thailands besitzen ein eigenes Mikroklima – für sie gelten daher andere Reisezeiten als zum Beispiel für den Norden des Landes. Die optimale Reisezeit für die südliche Golfküste mit Koh Samui, Koh Tao und Koh Pha-ngan ist Dezember bis März. Hier herrscht ein recht angenehmes Klima, es regnet nicht so stark und ist auch nicht so extrem heiß wie in den Monaten April bis August. Oktober und November sind durch den Monsum geprägt, dann regnet es am häufigsten.

Die Reisezeit sollte gut gewählt sein. Sehr hohe Temperaturen bei gleichzeitig hoher Luftfeuchtigkeit belasten den Kreislauf und werden nicht von jedem gleich gut vertragen.

thailand_strände1_diff

Koh Samui

Mit knapp 100 Kilometern Küstenlänge ist Koh Samui eine der größeren Inseln des Archipelago. Wer einen Pauschalurlaub ohne viel Aufwand sucht, ist hier genau richtig. Aber auch wer nicht zu den Familien- oder Flitterwochenurlaubern gehört, kommt hier auf seine Kosten. Neben atemberaubenden Stränden, die dort ruhig und schön, eine halbe Stunde entfernt rau und unberührt sind, bietet die Insel einige versteckte Schätze, die sich am besten mit einem Tagesausflug erkunden lassen. So entdecken Sie abgeschiedene Lagunen oder rauschende Wasserfälle inmitten tropischer Vegetation.

ESY-000082961

Von der Vielzahl an Stränden auf Koh Samui haben wir die schönsten für Sie ausgewählt. Dazu zählt mit Sicherheit der gepflegte Bophut Strand, an dem zahlreiche Luxushotels liegen. Einheimische würden Ihnen aber wohl eher den Choeng Mon Strand im Nordosten Koh Samuis empfehlen. Auch im Norden der Insel liegt der Maenam Strand: von Palmen gesäumt, die wohltuenden Schatten spenden, ist dieser Strand einer der wenigen, wo man nach wenigen Metern eine gute Wassertiefe zum Schwimmen und Tauchen erreicht. Die meisten Strände in Thailand gehen eher lang und flach ins Meer über, daher ist der Maenam Strand eine echte Ausnahme. Ein weiterer Vorzug ist, dass dieser Strand sauber und trotz seiner Bekanntheit kaum überfüllt ist. Man hat außerdem eine schöne Aussicht auf die vorgelagerte Insel von Koh Pha-ngan. Die Infrastruktur ist sehr gut, es gibt zahlreiche Restaurants und Strandbars sowie Hotels in allen Preisklassen.

centara_grand_beach_resort

Der längste und bekannteste Strand ist Chaweng. Dort liegen auch die meisten unserer Thaitrotter Badehotels.

Das Centara Grand Beach Resort Samui Luxusresort liegt direkt am weißen Chaweng Strand. Sie sollten einen romantischen Strandspaziergang bei Sonnenuntergang keinesfalls verpassen! Neben dem glasklaren Meer bietet das Hotel noch weitere Pools, Restaurants und private Bungalows. Ob sportliche Aktivität oder entspannende Wellnessbehandlung, im Centara Grand Beach Resort Samui sind Sie garantiert bestens versorgt.

Wer es gerne etwas beschaulicher hat, dem empfehlen wir das Rummana Boutique Resort 4* am Lamai Strand. Die berühmten Großmutter und Großvater Felsen (Hin Ta & Hin Yai) sind gleich in der Nähe. Unsere ThaiTROTTER Experten beraten Sie gerne.

 thailand_strand_koh_tao

Koh Tao

Koh Tao ist DAS Taucherparadies. Top-Tauchspots sind zum Beispiel Chumphon Pinnacle und White Rock.

Koh Tao besitzt viele kleine Privatstrände, die meist zu Hotels gehören. Zu den schönsten öffentlichen Stränden zählen der Sairee Strand (der beliebteste Strand Koh Taos), Chalok Baan Kao (sehr ruhig mit Tauchschulen und Restaurants) und Koh Nang Yuan, der eigentlich eine kleine Insel ist, die durch einen Sandstreifen mit Koh Tao verbunden ist. Aow Muang an der Nordseite der Insel eignet sich weniger zum Baden, ist aber durch die wunderschönen Riffe ein echtes Schnorchlerparadies.

thailand_schnorcheln

Koh Pha-ngan

Die kleine Insel Koh Pha-ngan ist hauptsächlich durch ihre Black Moon, Half Moon und Full Moon (Vollmond) Partys bekannt. Besonders rund um Haad Rin Nai treffen sich ein Mal im Monat tausende Partyfreudige, um an den weltbekannten Vollmondpartys teilzunehmen.

Der Ban Tai Strand im Südwesten ist zum Beispiel der ideale Strand für Familien, da er lange sehr flach ins Wasser abfällt. Gleichzeitig ist dies auch der Strand für Black Moon Partys.

Koh Pha-ngan hat aber auch abseits der Partyzonen etwas zu bieten. Der Haad Kuat (“Flaschenstrand”) gilt als einer der schönsten Strände der Insel. Er liegt im Nordosten von Koh Pha-ngan und kann mit dem Boot oder über eine ungeteerte Straße erreicht werden. Der Aufwand zahlt sich aus – der Strand ist sehr ruhig, mit nur wenigen Bungalows in der Nähe. Da hier kein Wassersport betrieben wird, lässt es sich besonders gut schwimmen und relaxen.

thailand-inseln

Für die Badeorte an der Andaman See wie Phuket, Khao Lak und Koh Phi Phi ist das beste Wetter von November bis Februar. Die heißeste Zeit liegt zwischen Februar und April; von Mai bis Oktober herrscht Monsunzeit, was sich durch kurze, aber heftige Schauer bemerkbar macht. Die Temperaturen sinken um ein paar Grade, sind aber immer noch sehr warm. Je nach geografischer Lage ist teilweise auch das Baden im Meer möglich; Informationen dazu erhalten Sie jederzeit gerne von unseren ThaiTROTTER Experten.

thailand_strände

Khao Lak

Khao Lak ist keine Insel, sondern ein Berg an der Westküste Thailands. Die zugehörigen Badeorte erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Noch ist Khao Lak um Einiges ruhiger als zum Beispiel Phuket. Nach dem Wiederaufbau erstrahlt dort alles in neuem Glanz. Die Infrastruktur hat sich verbessert und viele Hotels wurden renoviert oder überhaupt neu gebaut. Trotzdem ist das Preisniveau deutlich günstiger als in den Touristenzentren. Kilometerlange, feinsandige Strände mit schattenspendenden Palmen und ein umfangreiches Aktivangebot, das nicht nur entlang der Küste, sondern auch ins Landesinnere (ver)führt, locken vor allem Aktivreisende, aber auch Familien an. Wer die große Party sucht, ist hier fehl am Platz.

Der Hauptstrand Khao Laks ist der Nang Thong Strand. Er hat durch den Umbau einiges an Charme verloren, wurde infrastrukturell jedoch aufgewertet. Hier findet man alles, was man braucht und es geht trotzdem noch ruhiger zu als zum Beispiel am Patong auf Phuket.

thailand_strand

Am zwei Kilometer langen Bang Niang Strand können Sie ausgedehnte Strandwanderungen auf dem feinen, beigefarbenen Sand unternehmen. Wer gut zu Fuß unterwegs ist, kann in zwei Stunden zum Coral Cape (Laem Pakarang) wandern – am besten ist dies am frühen Morgen, wenn die Sonne noch nicht zu heiß ist. Wer nicht zu Fuß zurück zum Bang Niang Strand laufen will, kann an der Straße ein Taxi nehmen.

Zur Hauptsaison kann es entlang des Bang Niang Strandes durch die neugebauten und preiswerten Resorts schon mal etwas voller werden.

Ein Geheimtipp ist der Khuk Khak Strand, der nur geringfügig erschlossen und daher wenig touristisch ist. Weißer Sand unter Palmen lädt zum Verweilen und Träumen ein. Restaurants und Hotels befinden sich ein Stück im Hinterland, man muss also keine Angst haben, der Zivilisation gänzlich fern zu sein.

palm_beach_resort_khao_lak

Als Unterkunft in Khao Lak empfehlen wir Ihnen das Khao Lak Palm Beach Resort. Dieses Resort im Thai-Stil in Hanglage bietet einen einen tollen Blick auf das Meer. Im Hintergrund der Anlage beginnt unmittelbar der Regenwald an den hohen Bergflanken Khao Laks. Das Ortszentrum ist gemütlich in 20 Minuten zu Fuß erreichbar. Durch diese Lage etwas außerhalb des Geschehens verspricht das Resort besondere Ruhe. Zudem lässt die Anlage mit eigenem Restaurant, zwei Pools, einem Fitnesscenter und einem Spa-Bereich keine Wünsche offen. ThaiTROTTER arrangiert gerne Ihren Aufenthalt in diesem Resort!

 Phuket-Beach

Phuket

Die größte und beliebteste Insel Thailands ist eindeutig Phuket. Ihre Bekanntheit bringt der Insel auch jährlich zahlreiche Besucher, jedoch gibt es immer noch ein paar kleinere, weniger bekannte Strände. Aber auch die gut besuchten Strände sind einer Erwähnung wert, schließlich hat sie ihre Schönheit ja dazu gemacht.

Der bekannteste Strand Phukets ist Patong. Hier hat sich alles auf den Tourismus ausgerichtet, dementsprechend hervorragend ist auch die Infrastruktur an Hotels, Restaurants, Bars, Shops und das Angebot an Freizeit- und Wassersportmöglichkeiten.

Wer einen klassischen Thailandurlaub mit Strand, gutem Essen und etwas Unterhaltung sucht und doch einen ruhigen Rückzugsort braucht, dem empfehlen wir das Duangjitt Resort & Spa. Es liegt inmitten einer blühenden Oase nur 250 Meter vom Patong Strand entfernt und bietet Ruhe und Entspannung in einer traumhaften Poollandschaft mit Wasserfall. Trotzdem ist man schnell in der nahen Einkaufsstraße mit zahlreichen Shops und Restaurants, Freizeit- und Sportangeboten und – so man will – dem Partyhotspot von Phuket.

 duangjitt_resort_spa_phuket

Eine Alternative dazu bietet Kamala liegt nördlich von Patong. Hier geht es etwas ruhiger zu, es gibt wenige Bars und ein paar kleinere Resorts und Hotels. Einige gute Restaurants findet man direkt am Wasser. Der Kamala Strand hat sich bisher seinen Charme bewart. Der nördliche Teil des Strandes ist besonders bei Familien beliebt, ebenso wie das Phuket Fantasea, ein naher Vergnügungspark mit Shows.

Ein besonderer Tipp ist der Kata Strand, der ganz in der Nähe des bekannteren und daher überlaufeneren Karon Strandes im Süden Phukets liegt. Der Kata Strand ist etwa 1,5 Kilometer lang. Hier gibt es noch das klassische Postkartenparadies mit Kokospalmen, weißem Sand und klarem Wasser. Zudem gibt es eine herrliche, Mangroven gesäumte Strandpromenade mit Blick auf die Insel Koh Pu. Am nordwestlichen Ende des Strandes lädt ein Korallenriff zum Schnorcheln ein. Der Strand empfiehlt sich vor allem für junge Urlauber, Aktive und Familien. Es gibt ausreichend Infrastruktur mit Spas, Restaurants, Shops und günstigen Unterkünften.

thailand_phuket

Zu guter Letzt möchten wir euch noch den ursprünglichen Layan Strand im Nordwesten Phukets nahe legen. Er liegt mitten im Sirinath National Park, einem tropischen, mit kleinen Kanälen durchzogenen Wald. Durch die vorgelagerte Insel Ko Kala liegt die Bucht sehr geschützt. Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Wer mag, kann hier zelten und ein Picknick am Strand genießen. Für die Aktiveren gibt es einen Kajakverleih.

Natürlich ist Thailand nur zum Baden auch wunderschön. Wer jedoch mehr vom Land und seiner Kultur kennen lernen möchte, dem empfehlen wir eine Thailand Rundreise mit Badeverlängerung. Unsere ThaiTROTTER Experten erzählen Ihnen gerne über ihre ganz persönlichen Lieblinge und stellen Ihnen das perfekte Angebot zusammen.

Thailand – das Land des Lächelns mit thaiTROTTER entdecken

thai

Im Monat März bieten wir euch ein kurzes Interludium zu unserer TROTTERmundo Destination Thailand. Hier erfahrt ihr wichtige allgemeine Informationen zur Reise nach Thailand, die man als Urlauber einfach wissen MUSS. In den nächsten Beiträgen widmen wir uns den schönsten Stranddestinationen, Routenempfehlungen für die Thailand Rundreise und einem ausgewählten Spezialthema (lasst euch überraschen!).

Thailand – bekannt als das Land des Lächelns und Sehnsuchtsdestination für viele lockt dieses Paradies mit zahlreichen Versuchungen. Sei es das gute Essen, die herrlichen Strände und warmen Temperaturen, die Freundlichkeit seiner Einwohner oder das vorteilhafte Preis-Leistungsverhältnis – es gibt unzählige Gründe, einmal nach Thailand zu fliegen. Trotz der Langstrecke müssen Flüge keineswegs horrend teuer sein. Wer einen Gabelflug wählt und in der Nebensaison reist, kommt bereits ab einem Spotpreis von 350 – 400 € ans Ziel.

traumstrand

Beste Reisezeit

Thailand ist generell ein tropisches, heißes Land mit hoher Luftfeuchtigkeit. Neben der generellen Unterteilung in eine kühle, eine heiße und eine regnerische Jahreszeit, gibt es regional starke klimatische Unterschiede.

Die Hauptreisezeit ist in der Region rund um Bangkok und der Andamanesee (Phuket, Krabi und den Nachbarinseln) Dezember bis Juni. In den übrigen Monaten gibt es kurze, aber starke Regenschauer. Im Golf von Thailand (Koh Samui, Koh Phangan und den umliegenden Inseln) ist die Hauptsaison von Januar bis Mitte Oktober. Außerhalb dieser Zeiten ist mit starkem, anhaltenden Regen und Überschwemmungen durch den Monsun zu rechnen. Die heißeste Zeit ist zwischen März und Anfang Mai – da kann es durch die sehr hohen Temperaturen (bis zu 42 Grad) vor allem in den Städten eher ungemütlich und anstrengend werden.

Einreise und Visumsbestimmungen

Deutsche Staatsbürger sind nicht visumspflichtig und können 30 Tage im Land bleiben, benötigen jedoch den Nachweis der geplanten Ausreise (Flugticket o.Ä.). Liegt dieser Nachweis nicht vor, muss ein Visum beantragt werden.

Für österreichische Staatsbürger gilt eine 30-tägige Aufenthaltserlaubnis bei Einreise auf dem Luftweg. Eine Visumsbeantragung ist nicht nötig.

thai2

Gesundheit

Der Klima- und Zeitumstellung nach einem Flug nach Thailand entsprechend, sollten mindestens 2-3 Tage als Umstellungsphase eingehalten werden. Die veränderten Umwelteinflüsse belasten den Körper, dementsprechend sollten in den ersten Tagen keine anstrengenden Tätigkeiten unternommen werden. Ausreichend zu trinken (2 bis 4 Liter täglich) und sich nur mit einem Sonnenschutz draußen aufzuhalten (mindestens Sonnenschutzfaktor 30) sollte für jeden selbstverständlich sein. Das Leitungswasser ist in Thailand ungenießbar, es sollte daher nur aus Flaschen getrunken werden. Alkohol und schweres Essen sollten besonders tagsüber vermieden werden.

Viele Krankheiten können durch das Einhalten grundlegender Hygienemaßnahmen vermieden werden. Auch lange Kleidung und Insektenschutzmittel bieten Schutz vor Krankheiten, die durch Stechmücken übertragen werden. Sie sollten, neben den Grundimpfungen für Tetanus, Diphtherie, Mumps, Masern, Röteln, Grippe sowie Kinderlähmung auf jeden Fall Hepatitis A und B geimpft sein. Zusätzliche Impfungen für Tollwut, Typhus oder die Japanische Encephalitis sind besonders bei Langzeitaufenthalten oder die Reise in entlegene Gebiete anzuraten. Ihr Hausarzt oder das Tropeninstitut berät Sie jederzeit über weitere Impfmaßnahmen.

In den Großstädten und Touristenzentren entspricht die medizinische Versorgung europäischem Standard. Der Abschluss einer Reisekranken- und Unfallversicherung ist dringendst anzuraten!

thai3

Feiertage und Festivitäten

Der wichtigste thailändische Feiertag ist das Neujahrsfest Songkran, das nicht im Dezember, sondern im April stattfindet. Über mehrere Tage finden in dieser besonders heißen Zeit Wasserschlachten auf den Straßen statt, denen man kaum entkommt. Am besten alles Wichtige in einen wasserdichten Beutel packen, besonders elektronische Geräte!

Im November findet das Lichterfest Loi Krathong statt. Es werden mit Blumen und Kerzen geschmückte Schiffchen aus Bananenblättern zu Wasser gelassen, was eine wunderschöne und besinnliche Atmosphäre bewirkt.

Der Nationalfeiertag ist gleichzeitig der Geburtstag des Königs und wird am 5. Dezember gefeiert. Hinzu kommen eine handvoll buddhistischer Feste, der Geburtstag der Königin am 12. August, der Krönungstag, der Verfassungstag und noch einige andere Feiertage. Thailand hat außerdem Silvester, Neujahr und den Tag der Arbeit von westlichen Ländern übernommen.

Wichtig zu wissen

Der Kopf gilt als Sitz der Seele. Ihn bei jemandem anderen zu berühren gilt als respektlos. Ebenso gelten die Fußsohlen als „unrein“; sie sollten nie Ihre Füße in Richtung eines anderen ausstrecken oder die Beine hochlegen.

Zuneigung in der Öffentlichkeit zu zeigen ist nicht üblich und wird verpönt.

Die Königsfamilie genießt ein sehr hohes Ansehen, beleidigen Sie sie niemals!

thai4

Thailand ist sehr spirituell. Der Buddhismus ist die Staatsreligion. Entsprechendes Verhalten an religiösen Plätzen ist angebracht. Auf lange, nicht zu enge Kleidung ist zu achten. Auch am Strand muss zumindest die Badebekleidung getragen werden. Beim Betreten von Tempeln oder den Wohnräumen von Thais sollten Sie die Schuhe ausziehen.

Treffen Sie als Frau auf einen Mönch, sollten Sie einige Regeln beachten. Eine Frau darf einen Mönch keinesfalls, auch nicht zufällig, berühren! Sie darf ihm außerdem nichts direkt übergeben, sondern muss es einem anderen Mann zuerst reichen, der es dann dem Mönch übergibt.

Besonders wichtig in einer asiatischen Kultur ist es, sein eigenes und des Anderen Gesicht zu wahren. Bleiben Sie stets ruhig und gelassen und ermöglichen Sie das auch Ihrem Gegenüber.

Wenn man diese Kleinigkeiten beachtet, ist ein Thailand Urlaub ein sehr bereicherndes Erlebnis. Entdecken Sie jetzt mit thaiTROTTER das Land des Lächelns auf sicheren Pfaden. Anregungen dazu gibt es auf unserer Destinationsseite.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.