Meine Sprache:

Faszination Costa Rica

Ich habe mit Ticotrotter im Oktober 2016 eine Kleingruppenreise durch Costa Rica unternommen.

Tag 1-2: Ankunft und Besichtigung des Poas Vulkan

Nach der Ankunft in San José chauffierte mich der Reiseleiter ins das schicke Hotel Villa Collon, das zur Hauptstadt gehört. Mit dabei waren Angelika und Beate aus Berlin. Sie kamen direkt aus Kuba, wo sie eine Woche verbrachten. Unser Reiseführer Jonathan berichtete, dass die drei andern Personen aus Zürich am andern Tag anreisen werden.

 

Ziel unseres heutigen Tages: Fahrt in Richtung Alajuela zum Nationalpark und Vulkan Poàs. Im Anschluss ging die Reise weiter zum nahe gelegenen Wasserfall Lapaz. Bei der anschliessenden Weiterfahrt sahen wir das erste mal ein Stück Regenwald und die riesigen Ananans- und Maniock-Plantagen. Trotz heftigem Regen genossen wir doch die warmen Temperaturen. Gleichtags am Abend erreichten wir noch die Flusslandschaft, den Rio San Carlos.

Tag 3: Schlauchboot Tour

Wir logieren die nächsten zwei Nächte in der Lodge Monquenque. An unserem 3. Tag stand eine Tour mit dem Schlauchboot auf dem Rio San Carlos auf dem Programm. Auf dieser Flussfahrt wurden wir so richtig durchnässt. Diverse Leguane, leider keine Krokodile, aber auch viele Wasservögel und brüllende Brüllaffen konnten gesichtet werden.

Tag 4: Arenal Vulkan

In den frühen Morgenstunden wurden wir durch die Brüllaffen aus dem Schlaf gerissen. Nach einem feinen Frühstück in der Monquenque-Lodge stand eine 2- stündige Wanderung durch den Regenwald auf dem Programm. Unzählige exotische Tiere, wie verschiedene bunte Vögel, unzählige Nasenbären, aber auch die hüpfenden Kapuziner- und Klammeraffen auf den Bäumen und sogar verschiedene farbige Giftschlangen konnten beobachtet werden.

Tag 5: Lavafelder

Die Fahrt mit unserem Bus, bestens gefahren von Fabio, ging es in die Region des noch bis 2010 aktiven Vulkan Arenal. Während der 3- stündigen Wanderung erlebten wir eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt. Auch verschiedene gut getarnte Schlangen entdeckten wir. Am Abend konnten wir uns am Fusse des Arenals in den Thermalquellen entspannen.

Tag 6: Ananasfelder

In La Fortuna gestartet fahren wir auf sehr holprigen Schotterstrassen zum Nationalpark Tenorio in Rio Celeste. Wir fuhren an riesigen Ananasplantagen vorbei, wo unser Reiseführer Jonathan die Licht – und Schattenseiten dieser exotischen, sehr feinen Frucht, erklärte. Nach der Ankunft im Primärregenwald ging es auf dem schlammigen Fußweg zum herrlich, schönen, hellblauen Wasserfall. Diese Färbung wird durch das ausdringen von schwefelhaltigen Mineralien aus dem Boden erzeugt.

Tag 7: Kaffeetour

Heute besuchen wir den Nebelwald in Monteverde. Der Nebelwald ist eine atemberaubende Schönheit. Sehr hohe verwucherte Bäume mit verschiedenen Moosarten und Pflanzen bestimmen hier die schöne Vegetation. Weiter ging es am Nachmittag zur Kaffeetour. Hier erfuhren wir alles vom Anbau, der Ernte bis zur Verarbeitung zum köstlichen Kaffee. Heute Nacht und die darauf folgende logierten wir in der Monteverde Country Inn. Das Essen war prima, aber, von dem Service wurden wir arg enttäuscht.

Tag 8: Baumwipfelweg

Ach, heute durften wir nochmals die Besonderheiten des Nebelwaldes kennenlernen. Auf Hängebrücken ging es hoch über die Baumkronen und dort beobachteten wir die Flora aus einer ganz anderen Perspektive. Angelika und Ich begnügten uns bei strömendem Regen im Seilpark mit Canopy /Zip Line und flitzten innerhalb einer Stunde über die Baumkronen.

Tag 9: Ökosystem Trockenwald

Nach dem Frühstück führte uns die Rundreise in die Region Guanacaste. Bei einer Kaffeepause gab es die Möglichkeit die farbenprächtigen, feuerroten Aras (bei uns Papageien) zu fotografieren. Die Weiterreise führt uns in den Nationalpark Rincon, in den Trockenwald. Dieser Wald verliert in der Sommerzeit (Dezember bis April) die Blätter und unterscheidet sich so vom Regenwald. Hier gibt es Stachelbüsche, Lianen und Baumwollbäume.

Tag 10: Rincon del Vieja Nationalpark

Nach dem Frühstück vergnügte sich Beate und Ich mit einem 2- stündigen Ausritt mit dem Pferd. Am Nachmittag ging es in ein Thermalbad der besonderen Art. Mitten im Wald, neben einem rauschenden Fluss und singenden Vögeln genoss die ganze Gruppe ein Schlammbad.

Tag 11- 13: Sonne, Strand & Meer

Nun freuten wir uns auf den Strandaufenthalt. Nach einem Halt im Supermarkt ging es weiter an den Strand von Potrero ins Hotel Bahia del Sol. Ein herrlich, schickes Hotel, idyllisch und ruhig gelegen. Wir verabschiedeten uns von unserem Reiseführer Jonathan, der mit seiner aufgestellten Art, immer in bester Erinnerung bleiben wird. Danke dir Jonathan! Wir entspannten uns im Pool oder im 26 Grad warmen Pazifik.

Tag 14: San José und Rückflug

Am 14. Tag holte uns am frühen Nachmittag der Shuttlebus am Hotel ab und brachte uns in ein Hotel in San José, wo es am anderen Tag zum Flughafen ging, um den Rückflug anzutreten.

Faszination Costa Rica

Reiseteilnehmer

  • Joe Haslimann aus der Schweiz
  • 15.10.2016- 29.10.2016
  • haslijoe53@gmx.ch

Gebuchte Reise

Faszination Costa Rica

Kleingruppenreise

Dauer: 15 Tage

Kleingruppenreise zu den Highlights Costa Ricas.
ab € 2125,00